Berufs- und Studienorientierung

Schon seit zwei Jahrzehnten pflegt das Graf-Eberhard-Gymnasium in Bad Urach intensive Kooperationen mit wichtigen Unternehmen und Institutionen der Region.

Mittlerweile haben wir feste Kooperations- und Ansprechpartner und ein ausgefeiltes Curriculum, das dazu beträgt, dass die Schüler/Innen über das vielfältige Angebot an Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten und -wege informiert werden. Die Schüler/Innen werden dadurch in der wichtigen Phase der Berufsfindung durch zahlreiche Projekte unterstützt.

Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft / den Unternehmen der Region und den Hochschulen ist ein besonderes Qualitätsmerkmal unseres Gymnasiums.

Deshalb wurde das GEG als erstes Gymnasium im Regierungsbezirk Tübingen mit dem BoriS-Berufswahlsiegel ausgezeichnet (2009) und es ist 2013 rezertifiziert worden.

Boris Bad Urach
Ablauf im Kalenderjahr 2016

Ablauf im Kalenderjahr 2016

1. Quartal
Kick-off Veranstaltung der Schülerakademie
Coaching4future
„Schule trifft Wirtschaft“

2. Quartal
Schülerakademie
„Wege zum Traumjob“

3. Quartal
Bewerbertraining
Finanzforum
Einzelberatung durch BIZ

4. Quartal
BoGy
Studientag
Studieninformation/BIZ
Runder Tisch

Berufs- und Studienorientierung am GEG

Berufs- und Studienorientierung am GEG

  • Kooperation Schule – Wirtschaft vertiefen
  • Bezug zu außerschulischen Lernorten herstellen
  • Interesse an Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten wecken
  • Viele Berufsbilder kennenlernen
  • Orientierung im Berufsfindungsprozess geben
  • Sozial- und Methodenkompetenzen stärken
  • Selbstständigkeit und Eigenverantwortung fördern
  • Nachhaltigkeit erreichen (Qualipass)
Klassenstufe 7

Klassenstufe 7

Kooperation Erdkunde – Unternehmen
Unternehmen der Region (DH-Studenten) im Fachunterricht Erdkunde
Ca. 4 Stunden pro Klasse „Unterricht“ zum Thema „Unternehmen“
Zusammenarbeit mit langjährigen Kooperationspartnern

Create – Schüler machen Zukunft
SchülerInnen der Klasse 7 erlernen den Umgang und die Anwendung eines 3D-CAD Programms
Die 12 Stunden umfassende AG ist seit 2012 am GEG etabliert, wird angeleitet von der auf Bildungsprojekte spezialisierten Firma create und am GEG durchgeführt
Die Finanzierung erfolgt durch die lokal ansässigen Firmen URACA, Elring-Klinger AG, BEPflex und die Volksbank Ermstal-Alb eG.

Klassenstufe 8

Klassenstufe 8

Girls´ Day – Boys´ Day
Einblick für Mädchen in technisch-orientierte Berufsfelder in einem selbst gewählten Unternehmen
Einblick für Jungen in soziale Berufsfelder

Klassenstufe 9

Klassenstufe 9

Besuch im Berufsinformationszentrum (BIZ) Reutlingen
SchülerInnen lernen ihren Berufsberater kennen
Neugierde für die Berufs- und Studienwahl wird geweckt
Erkundung eigener Interessen und Fähigkeiten
Ideen für Praktika werden entwickelt

Das Sozialpraktikum
SchülerInnen lernen ihren Berufsberater kennen
Teil des Sozialcurriculums am GEG, mit dessen Hilfe die SchülerInnen soziale Kompetenzen erwerben sollen
Ziel dieses Praktikums ist der individuelle Fortschritt der Persönlichkeit des Schülers durch direkten Umgang mit Patienten/Bewohnern/Kindern/Mitarbeitern, etc. im sozialen Bereich außerhalb der Schule.
Die Übernahme von sozialer Verantwortung ist gerade für den Berufsweg von SchülerInnen des Gymnasiums eine sehr wichtige Erfahrung

Klassenstufe 10

Klassenstufe 10

Coaching4Future
Ein Programm der Landesstiftung Baden-Württemberg
Neueste naturwissenschaftliche und technische Entwicklungen hautnah kennen lernen
Junge Wissenschaftler zeigen Möglichkeiten und attraktive Zukunftsperspektiven eines Studiums in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)
Spannende Experimente und Hightech zum Anfassen

Berufsorientierung an Gymnasien (BOGY)
8 bis 9-tägiges Schullandheim zu Beginn von Klasse 10
Eine Woche in einem Unternehmen bzw. einer sozialen Einrichtung ihrer Wahl
Traditionell auswärts mit Übernachtung in Jugendherbergen
Selbständige Suche der Schüler nach einem Praktikumsplatz
Erfahrungsbericht/Tagebuch

Studieninformation durch das BIZ in der Schule
Entscheidungsprozesse werde angeregt
SchülerInnen lernen die Schwierigkeit, aber auch die Notwendigkeit berufsbezogener Selbsteinschätzung kennen
Strategien zur Entscheidungsfindung werden eingeübt
SchülerInnen entdecken für sich interessante Studienfelder
Basiswissen zu Hochschularten, Abschlussarten, Studienzulassung, etc. wird vermittelt

Programm der Schülerakademie 2017

Programm der Schülerakademie 2017

SchülerInnen können max. dreimal für jeweils einen Tag in unterschiedlichen Unternehmen verbringen
Kick-off-Veranstaltung in der Schule, an der die teilnehmenden Firmen und Einrichtungen ihr Angebot vorstellen
Schüler bewerben sich mit Motivationsschreiben direkt beim Unternehmen
Die Veranstaltung wird durch eine schriftliche Dokumentation reflektiert.

Der Flyer zum Download

  • Aldi – Süd
    ALDI SÜD hautnah- ein Tag in den Fußstapfen eines Filialmitarbeiters!
  • Robert Bosch GmbH
    „Würfeln ohne zu würfeln“
  • Bruderhaus Diakonie
    Zukunftswohnen 2075 Wie stelle ich mir die Wohnform in meinem Alter vor? Allein - mit Familie - mit Freunden - ganz anders?
  • Elring Klinger AG
    Unternehmensprozess – vom Blech zur Dichtung
  • Eissmann
    „Von der Kundenanfrage bis zur Produktpräsentation“
  • Kreissparkasse Reutlingen
    „Marketing – ein wichtiger Baustein eines Businessplans zur Existenzgründung“
  • Uraca
    „Vom Entwurf zur betriebsbereiten Hochdruckpumpe“
  • Volksbank Ermstal-Alb eG
    „Gemeinsam zum Erfolg – gestalte deinen eigenen Werbeflyer“
Jahrgangsstufe 1

Jahrgangsstufe 1

Einzelberatung durch das BIZ an der Schule
Individuelle Anliegen und Wünsche der SchülerInnen stehen im Mittelpunkt
BIZ-Berater bietet Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung an
Gemeinsame Suche nach geeigneten Studien-und Berufsfeldern

Schule trifft Wirtschaft
SchülerInnen verbringen einen Tag bei einem Unternehmen der Region
Ca. 8 Unternehmen der Region nehmen jährlich daran teil
Inhalt: Betriebsbesichtigung, Standortfragen, Globalisierungsprobleme, Berufsfindung, Ausbildungsmöglichkeiten und -wege, duales Hochschulstudium, Reutlinger Modell etc.
Feste Kooperationspartner und langjährige Zusammenarbeit

Bewerbertraining
Eintägige Veranstaltung, die zum Teil an der Schule selbst bzw. in Unternehmen und Institutionen der Region durchgeführt werden
Einführung in die Theorie und Praxis von Bewerbungen;
Workshops mit konkreten Anwendungsphasen
Bewerbungsunterlagen der SchülerInnen werden korrigiert von den Projektleitern
Langjährige Partnerschaften

Jahrgangsstufe 2

Jahrgangsstufe 2

Finanzforum
Verpflichtende Veranstaltung für die Abiturienten zu Finanz- und Versicherungsfragen und zu Studienkrediten am Ende Ihrer Schullaufbahn
Durchgeführt von der KSK Reutlingen und der Volksbank Bad Urach/Metzingen

Klassenübergreifende Projekte

Klassenübergreifende Projekte

„Wege zum Traumjob“
Die vier Berufsinfomessen, die wir im zweijährigen Rhythmus am GEG durchgeführt haben, wurden 2015 durch die neue Veranstaltung „Wege zum Traumjob“ ersetzt.

Konzept
Abendveranstaltung für Eltern und SchülerInnen der Jahrgangs-stufen 10, J1, J2
Wird im zweijährigen Rhythmus durchgeführt
Workshops und Gespräche, jeweils ca. 20 Minuten
Mehrdimensionale Ausrichtung:
- Ansprechpartner von Universitäten und Hochschulen informieren gezielt zu bestimmten Studiengängen
- Vorstellung erfolgreicher Lebensläufe von Privatpersonen (ehemalige Schüler, Eltern etc.)
- Informationen zu „Work and Travel“ und freiwilligem sozialen Jahr

Links zu Studienplätzen und Ausbildungs- und Praktikumsangeboten in der Region

Links zu Studienplätzen und Ausbildungs- und Praktikumsangeboten in der Region

Link zur Suchmaschine "aubi-plus" mit Ausbildungsangeboten in der Region

Sonstige Angebote

Sonstige Angebote

Runder Tisch
Jedes Jahr im November/Dezember evaluieren Vertreter der wichtigsten Unternehmen und Institutionen der Region zusammen mit einer Vertreterin der IHK Reutlingen, der Schulleitung und KollegenInnen des BoriS-Teams und die Veranstaltungen eines Jahres und entwickeln neuer Konzepte.