Die Schulsanitäter zeigten ihr Können beim Schulsanitätstag in Reutlingen

von Admin

Die Schulsanitäter zeigten ihr Können beim Schulsanitätstag in Reutlingen

von G. Redinger

Am Vormittag hatten die Schüler des GEG die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen. Dabei galt es vier nachgestellte Notfallsituationen zu bewältigen, welche von den Mitarbeitern des Roten Kreuzes sehr realistisch dargestellt wurden. Versorgt und betreut wurden verschiedene „Patienten“, wie beispielsweise ein Schüler mit scheinbarem Sonnenstich. Die Wunden und Blessuren einer Reinigungskraft, welche beim Fensterputzen von einer Leiter gestürzt war und einer Kunstlehrerin, die sich einen Nagel in den Fuß getreten hatte, wurden ebenso fachmännisch verbunden und behandelt. Dass der Schulsanitätsdienst nichts für schwache Nerven ist, wurde besonders bei der letzten Notfallsituation deutlich: Ein Hausmeister hatte sich mit dem Winkelschleifer den Daumen abgetrennt. Die Schulsanitäter des GEG reagierten professionell und besonnen. Sie stillten die starke Blutung mit einem Druckverband, versorgten das Amputat und betreuten den Hausmeister auch psychologisch bis zum Eintreffen des Notarztes.
Das anspruchsvolle Angebot, welches von den Rettungskräften für die Schulsanitäter zusammengestellt wurde, ging weit über Erste Hilfe hinaus. Die Schülerinnnen und Schüler hatte die Möglichkeit vielfältige Angebote der verschiedenen Rettungsdienste zu bestaunen und vor allem zu erleben. Vertreter der Feuerwehr, des DLRG, der Bundeswehr und des Katastrophenschutzes stellten ihre Arbeit und verschiedene Rettungsmaterialien vor. Dabei durften sich die Schülerinnen und Schüler des GEG Rettungsboote und Rettungswägen der DLRG genauer ansehen. Des Weiteren wurden Trocken-Übungen zur Rettung von Ertrinkenden durchgeführt sowie ein Rettungstauchgang nachgestellt. Große Freude hatten die Schüler beim professionellen Wundenschminken und Üben verschiedenster Erste-Hilfe-Maßnahmen im Bereich Outdoor. Von besonders großem Wert war die Station „Leben mit Handicap“, bei der die Schülerinnen und Schüler die Welt aus der Perspektive eines Rollstuhlfahrers kennen lernen konnten. Den Abschluss des Sanitätstages bildete die Vorführung der Rettungshundestaffel, welche von allen Teilnehmern als besonderes Highlight empfunden wurde.
Neben all den neuen Eindrücken und Erkenntnissen hatten die Schulsanitäter des GEG auch die Gelegenheit Schüler anderer Sanitätsdienste der Region kennen zu lernen und sich mit Ihnen auszutauschen. Die Schulsanitätsgruppe freut sich schon sehr auf das nächste Treffen! Ein herzliches Dankeschön an die Rettungskräfte der Region!

Zurück