Schütze Dein Bestes

von Admin

Schütze Dein Bestes

von Michael Jaesrich

Bereits zum dritten Mal fand am GEG der Verkehrssicherheitstag im Rahmen der landesweiten Radhelmkampagne „Schütze Dein Bestes“ statt. Die Unfallbilanzen beweisen, wie gefährlich das Radfahren ohne Helm sein kann, dennoch gelten Fahrradhelme immer noch vielen als „uncool“. Diese Einstellung zu ändern war eines der Hauptziele des Verkehrssicherheitstages in Bad Urach.

Konzipiert wurde die Kampagne vom Innenministerium, das verschiedene Kooperationspartner ins mit ins Boot geholt hat, etwa die Verkehrswacht, die Polizei oder die Volks- und Raiffeisenbanken. Bereits seit 2012 sind die Akteure drei bis vier Mal pro Jahr unterwegs, um an verschiedenen Schulen des Landes fürs Helmtragen zu werben, nicht allein beim Radfahren, sondern auch bei anderen Sportarten. Angesprochen werden vor allem die jüngeren Schüler, um eine frühzeitige Verhaltensänderung zu bewirken. Um zudem möglichst viele Schülerinnen und Schüler zu erreichen, waren außer den Klassen des Graf-Eberhard-Gymnasiums auch Schüler der Barbara-Gonzaga-Gemeinschaftsschule, der Geschwister-Scholl-Realschule, der Schönbein-Realschule Metzingen sowie der Werkrealschule Lichtenstein zu Gast in der Ermstalhalle.
Um die jungen Verkehrsteilnehmer auch wirklich zu motivieren, haben die Veranstalter keine Mühen gescheut. So war beispielsweise der Trail-Bike-Profi und „Wetten dass-Wettkönig“ Daniel Rall eingeladen. Mit seiner artistischen Fahrradshow begeisterte er die gut dreihundert Schüler; aber nicht ohne wiederholt auf die Bedeutung des Helmtragens hinzuweisen.
Darüber hinaus erhielten die jungen Verkehrsteilnehmer an unterschiedlichen Stationen weitere Informationen zur Verkehrssicherheit.
Der verantwortliche Lehrer Josef Stehle zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf des Tages und dem Engagement der Schülerinnen und Schüler. Wir alle hoffen, dass diese Veranstaltung schwere Unfälle verhindern oder zumindest deren Folgen abmildern kann.

Zurück