Vorspiel Neigungskurs 2017

von Admin

Vorspiel Neigungskurs 2017

von Michael Jaesrich

Die insgesamt elf Schülerinnen präsentierten sowohl Werke von Bach, Mozart, Chopin, Grieg und Godard, aber sie scheuten sich keineswegs Stücke „weniger“ bekannter Künstler zu interpretieren. Und so konnte sich das Publikum auch an den Werken Deviennes, Chaussons, Schostakovichs, Popps, Telemanns oder Kennaways erfreuen. Ein Highlight des Abends war sicherlich die fantastische Interpretation des Udo Jürgens-Songs „If I Never Sing Another Song“ durch Angela Smoljan.
Aber eigentlich lässt sich kein Teil des Abends herausheben, der in sich ein akustisches Gesamtkunstwerk darstellte. Es ist schlichtweg beeindruckend welch musikalisches Talent an diesen beiden Schulen des Ermstals, weniger schlummert, als vielmehr aktiv gelebt wird. Die Schülerinnenen begeisterten zudem auf den unterschiedlichsten Instrumenten und boten dementsprechend weitgefächerte Klangerlebnisse: Beteiligt waren Theresa Bloehs und Marita Herrendorf an der Klarinette, Antonia Raißle am Violoncello, Laura Baldszus, Deborah Kasparian und Sophia Rapp an der Violine, Fanny Staudinger und Lea Vincent an der Querflöte und Angela Smoljan, Julia Dotzel und Melinda Peschut am Klavier.
Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass der Saal des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses am Donnerstagabend bis zum letzten Platz gefüllt war und die Leistung der Schülerinnen auf diese Weise eine entsprechende Würdigung erfahren hat.
Die großzügigen Spenden des Publikums gehen dieses Jahr an ein Straßenkinder-Orchesterprojekt in Ecuador.

Zurück