„Chrashkurs“ im Busfahren

von Allmendinger

„Chrashkurs“ im Busfahren

von Michael Jaesrich

Denkt man an die alten Schultage zurück, so erinnert sich der ein oder andere bestimmt noch an den morgendlichen „Kampf“ um einen Platz im Bus. Das Gedränge in den Schulbussen oder plötzliche Fahrmanöver stellen aber eine reale Gefahr dar. Aus diesem Grund veranstaltet das GEG unter der Federführung unseres Verkehrsbeauftragten Josef Stehle jährlich ein Sicherheitstraining für unsere neuen Fünftklässler. So auch vergangenen Mittwoch und Donnerstag. Das Busunternehmen OVR stellte dankenswerter Weise einen Bus und mehrere Mitarbeiter zur Verfügung und organisierte das Training der neuen Buspassagiere. Die Fünftklässler wurden nun in ihren Klassenverbänden auf verschiedene Gefahrenquellen hingewiesen und erhielten Tipps, wie das Gedrängel beim Einsteigen zu vermeiden wäre. Traditionell wurde das Bustraining schon früher im Jahr durchgeführt, aber die vielen Baustellen und der damit verbundene Bedarf an Fahrzeugen für den Schienenersatzverkehr verzögerte unsere Aktion bis jetzt. Umso zufriedener zeigte sich Josef Stehle, dass das Training nun doch noch absolviert werden konnte.
Wir hoffen, dass die Schülerinnen und Schüler viel mitgenommen haben und zukünftige Unfälle in und um die Busse vermieden werden können.

Zurück