Der Fremdsprachenwettbewerb - eine Erfolgsgeschichte für das GEG

von Allmendinger

Der Fremdsprachenwettbewerb - eine Erfolgsgeschichte für das GEG

von Michael Jaesrich

Der Fremdsprachenerwerb hat am Graf-Eberhard-Gymnasium schon immer einen hohen Stellenwert eingenommen. Englisch, Französisch, Latein und seit einigen Jahren auch Spanisch werden unterrichtet. Viele Schülerinnen und Schüler erlangen im Laufe ihrer Schulzeit am GEG beachtenswerte sprachliche Fähigkeiten. Um diesen Bemühungen Rechnung zu tragen und den Schülern Gelegenheit zu geben ihre Fähigkeiten in angemessenem Rahmen zu präsentieren, nehmen immer wieder einzelne Schüler am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil.
Auch in diesem Jahr sind wir stolz, dass sich wieder eine ganze Reihe unserer Schüler den Herausforderungen dieses Wettbewerbs gestellt hat. Besonders hervorzuheben sind in diesem Jahr die Ergebnisse von Denise Huttelmaier und Nora Beck. Beide haben in der Kategorie 8/9 Solo Französisch (Einzelteilnehmer der 8. Oder 9. Klasse) teilgenommen. Sie haben Hörverständnis- und Leseprüfungen absolviert, eigene Texte auf Französisch verfasst und auf Band aufgenommen. Mit ihren Leistungen konnten Denise Huttelmaier den ersten und Nora Beck den dritten Landespreis erringen, und das bei über 400 Teilnehmern. Am 7. Juli erhielten beide ihre Urkunden bei der feierlichen Verleihung der Landespreise in Korntal-Münchingen.
Beiden Schülerinnen gratuliert das gesamte Gymnasium herzlich! Für Denise Huttelmaier geht der Wettbewerb weiter. Sie wird unsere Schule nun auch beim bundesweiten Sprachenturnier in Hennef (NRW) vertreten. Dafür wünschen wir alles Gute und viel Erfolg!

Zurück