Eiskalt und scharf gestochen

von Michael Jaesrich

Eiskalt und scharf gestochen

Heute ist jeder daran gewöhnt mit seinem Smartphone immer und überall ordentliche Fotos machen zu können. Das war aber nicht immer so!

Wie man früher fotografierte, welches Wissen und welche Fertigkeiten mit der Kunst des analogen Fotografierens verbunden waren, erkundeten die Mitglieder der Kunst-AG am GEG im Laufe der letzten Monate. Mit Hilfe einer selbstkonstruierten Lochkamera bannten die jungen Künstler Motive der Region auf Zelluloid und entwickelten die Bilder später in der schuleigenen Dunkelkammer. Das Fotografieren mit dem eher traditionellen Gerät ist nicht ganz einfach, da mehrere Minuten völlige Bewegungslosigkeit aufrechterhalten werden muss, damit keine Bewegungsunschärfen entstehen.  Der Moment, als die fertigen Bilder langsam erschienen, war natürlich von großer Spannung geprägt, denn nun erst wurden die endgültigen Ergebnisse der eigenen Arbeiten sichtbar.

Herausgekommen sind Meisterwerke, die das interessierte Publikum vom 21. März bis zum 6. April in den Räumen der Kundenhalle der Kreissparkasse Bad Urach bewundern können. Dort eröffneten die Schüler auch feierlich die eigene Ausstellung und stellten ihre Bilder persönlich vor. Lassen Sie sich diese Möglichkeit nicht entgehen. Ausgestellt werden die Bilder von Gianluca Schneider, Alessio Schneider, Tim Lorch, Luis Digel, Jos Schmied, Paul Westerkamp, Malte Schwaigerer, Ray da Silva Rocha, Lena Buck, Teresa Lonetti und Mattys Meyer.

 

 

 

Zurück